Fördermittel

Sicherlich spielt im Betrieb die Frage nach den Kosten einer Beratungsleistung eine große Rolle und trägt erheblich zur Entscheidungsfindung bei. Wir möchten Ihnen etwas Last von den Schultern nehmen und nachfolgend näher auf die Möglichkeiten einer Finanzierung durch den Staat eingehen.


Dazu folgende kurze Praxisbeispiele:

Fall 1: Sie möchten sich einen schnellen Überblick über die Umsetzung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen gewinnen. Durch den Einsatz moderner Softwarelösungen analysieren wir die wichtigsten Prozesse und Softwarelösungen in Ihrem Unternehmen und bewerten deren Datenschutzrechtlichen Relevanz. Ein ausführlicher Beratungsbericht sorgt für den nötigen Überblick. Dieses nur wenige Tage in Anspruch nehmende Paket können Sie beispielsweise durch das Förderprogramm „Förderung des unternehmerischen KnowHow`s“ der BAFA gefördert bekommen.

Fall 2: Sie wissen bereits welche konkreten Massnahmen Sie auf dem Weg zum Datenschutzkonformen Unternehmen gehen müssen? Und wollen nun tiefer in die Materie einsteigen und benötigen dafür Unterstützung durch erfahrene externe Experten? In diesem Fall empfehlen wir das Förderprogramm godigital.

 

 

BAFA

Das BAFA subventioniert das Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“, welches Sie als Unternehmen nutzen können um unsere Beratungsleistung teilweise zu finanzieren. Dabei ist wichtig, dass Ihr Unternehmen zum Zeitpunkt der Antragsstellung bereits gegründet sein muss und der Sitz in der Bundesrepublik Deutschland ist.

Go Digital

Das Förderprogramm unterstützt kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren wollen.

Die Beratungsleistungen und die konkrete Umsetzung von abgestimmten Maßnahmen folgen drei Module.

  • Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IKT-Infrastruktur
  • Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheits-managementsystemen
  • Ziel: Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden sowie Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität; selbständiger Betrieb von grundlegenden erforderlichen IT-Sicher-heitsmaßnahmen

 

 

Antragsberechtigt sind für BAFA Unternehmen, welche folgende Kriterien erfüllen:

  • Länger als zwei Jahre aktiv am Markt beteiligt (Bestandsunternehmen)
  • Kürzer als ein Jahr aktiv am Markt beteiligt (Jungunternehmen)
  • Weniger als 250 MitarbeiterInnen
  • Jahresumsatz geringer als 50 Millionen Euro ist bzw. Jahresbilanzsumme geringer als 43 Millionen Euro
  • maximale Fördersumme

 

Antragsberechtigt sind für GoDigital, welche folgenden Kriterien erfüllen:

Wie hoch ist die Förderung?

  • Beratungsleistungen in einem ausgewählten Hauptmodul mit gegebenenfalls erforderlichen Nebenmodulen werden mit einer Förderquote von 50 % auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro gefördert. Als Begünstigte zahlen Sie nur einen Eigenanteil an das Beratungsunternehmen. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von sechs Monaten.
  • Zunächst muss ein Hauptmodul mit mindestens 51 % des Förderschwerpunktes gewählt werden.
  • Im Hauptmodul sind bis zu 20 Beratertage förderfähig, einschließlich
    • bis zu vier Beratertage für eine Potenzialanalyse und Grobkonzeptionierung
    • bis zu sechs Beratertage für sachverständige Dritte in der Umsetzungsphase
    • sowie zwei Beratertage für IT-Sicherheit*
      [* Sollte als Hauptmodul „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ oder „Digitale Markterschließung“ gewählt werden, so sind zwingend zwei Beratertage für IT-Sicherheit (Förderkriterien nach Modul IT-Sicherheit) durchzuführen. Hierfür kann bei Bedarf ein sachverständiger Dritter einbezogen werden.]
  • Bei Bedarf kann eine zusätzliche Beratungsleistung in einem oder in beiden Nebenmodul(en) mit insgesamt bis zu zehn Beratertagen gefördert werden. Diese Zusatzberatung muss in der Vorhabenbeschreibung eingeplant und im Verwendungsnachweis nachgewiesen werden.
  • Im Falle einer Kombination von Hauptmodul und Nebenmodul(en) sind maximal 30 Beratertage förderfähig.
  • maximale Fördersumme

Gerne unterstützen wir Sie bei der Frage, ob Ihr Unternehmen antragsberechtigt ist oder nicht. Wir begleiten Sie auf dem Prozess des Antrages und sind selbstverständlich für Sie nach erfolgreicher Beendigung und Erhalt der Fördermittel Ihr Ansprechpartner in allen Belangen. Denn schließlich geht es im Anschluss darum Ihr Unternehmen sicher und transparent in Bezug auf den Umgang mit personenbezogenen Daten zu machen.

Wenden Sie sich gerne an uns!

 

Mitgliedschaften

Bvd
Vgsd
Udis
Vbw